Zusammenarbeit

Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergarten

Im Einvernehmen mit den Eltern arbeiten wir mit anderen Institutionen zusammen, um die Kinder in ihrer Entwicklung bestmöglich zu unterstützen.

In unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit legen wir Grundlagen für späteres Lernen in der Schule. Durch die Kooperation mit der Grundschule bereiten wir die Kinder auf diesen neuen Lebensabschnitt vor. Wir beobachten und dokumentieren die individuellen Bildungswege der Kinder und gestalten den Übergang zur Grundschule.

Vorschularbeit

Die Vorbereitung auf die Schule findet vom ersten Kindergartentag an statt, bekommt aber im letzten Jahr vor der Einschulung einen besonderen Stellenwert. Bei uns gibt es die sogenannten ‚Vorschulkids‘, die sich zweimal in der Woche während der Angebotszeit und zu besonderen Anlässen treffen, um ihrem Alter entsprechende Angebote wahrzunehmen.

Mit den Kindern über ihre Erwartungen an die Schule sprechen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Gefühle in Bezug auf die Schule zu äußern und zu bearbeiten.

Wir möchten, dass die Kindergartenkinder ihre Schule, Lehrerinnen und Lehrer schon vorab kennen lernen, so dass der Übergang vom Kindergarten zur Schule möglichst wenig als Bruch erlebt wird.

Zusammenarbeit Therapeuten und Institutionen

  • Frühförderung
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Erziehungsberatungsstelle
  • Jugendamt
  • Gesundheitsamt
  • Fachschulen für Sozialpädagogik

Wir arbeiten sehr eng mit diesen Institutionen zusammen. Alle Therapien können auch in unserem Haus durchgeführt werden.

Zusammenarbeit mit Eltern
Unser Kindergarten soll in erster Linie ein Haus für Kinder sein, aber auch ein Ort der Begegnungen für Eltern und Mitarbeiterinnen. Darunter verstehen wir im Besonderen:

  • Gegenseitiges kennen lernen beim Aufnahmegespräch
  • Vereinbarte Schnuppertage zum Kennenlernen unserer Mitarbeiterinnen und unserer Einrichtung für Kinder und Eltern
  • Fachbezogene Elternabende, Bastel- und Gesprächselternabende
  • Gemeinsame Eltern- und Kindveranstaltungen
  • Gottesdienste
  • Elternbriefe, Elternzeitung
  • Elternsprechtage
  • Aktive Mithilfe der Eltern bei Festen und Veranstaltungen
  • Hospitationen, Möglichkeit am Kiga-Alltag teilzunehmen.

Außerdem sind wir in vielen verschiedenen Bereichen auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Ein intensiver Austausch und Kontakt zu Ihnen, liebe Eltern, ist uns wichtig, weil sich Kindergarten und Elternhaus in ihrer pädagogischen Arbeit mit dem Kind ergänzen sollten.